Newsinternational Montag, 25.02.2019 |  Drucken

Staatschefs aus EU und Nahosten treffen sich in Ägypten

Es geht wohl hauptsächlich um die Eindämmung weiterer Geflüchtete nach Europa durch die muslimischen Anrainerstaaten

Brüssel - Scharm El Scheikh, 49 Staats- und Regierungschefs aus der EU und der Liga der Arabischen Staaten treffen sich von Sonntag bis Montag im ägyptischen Scharm El Scheikh. Themen des Gipfels seien unter anderen Migration und Menschenrechte sowie der Austausch zwischen den Regionen, hieß es dazu am Freitag in Brüssel. Viele Länder im Nahen Osten seien wie die EU-Staaten Zielländer von Migration. Nicht auf der Agenda stehen den Angaben zufolge Rückführungen von in der EU abgelehnten Asylbewerbern nach Ägypten.

Die Staats- und Regierungschefs wollen außerdem darüber beraten, wie sie von Kriegen und Konflikten betroffene Länder wie Libyen, Syrien und den Jemen unterstützen können.


Der Gipfel wird gemeinsam von EU-Ratspräsident Donald Tusk und dem ägyptischen Präsidenten Abdel-Fattah Al-Sisi geleitet. Auch EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker wird teilnehmen. Aus der EU werden 24 Staats- und Regierungschefs erwartet, darunter auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).




Ähnliche Artikel

» USA und EU fordern Assad zum Rücktritt auf ‎
» EU-Parlament kritisiert die Diskriminierung der Krimtataren
» Außenminister Westerwelle zu EU-Beitrit der Türkei: «Wir arbeiten an einer Partnerschaft unter Gleichen»
» EU hebt Embargo gegen Syrien nicht auf
» Türkei hilft in der Euro-Krise mit 5 Milliarden Dollar

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD und KRM (Koordinationsrat der Muslime) verschärfen Maßnahmen gegen Corona Virus - "Nun auch die 5 täglichen Pflichtgebete in der Moschee bis auf weiteres aussetzen"
...mehr

Demo in Mainz mit u.a. OB & ZMD unter dem Motto: "Nie wieder33 - Mainz ist unteilbar" / ZMD-Landesvorsitzende Laabdellaoui: "Ein Monokultur, die Vielfalt, Demokratie und Freiheit verwehrt, ist keine Alternative für unsere pluralistische Gesellschaft in Deutschland"
...mehr

ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek spricht beim traditionellen Neujahrsempfang der Schura Paderborn: Wichtiges Ereignis im Kalender der Stadt – „Dialog- und Friedensarbeit in diesen Zeiten nicht hoch genug zu bewerten“
...mehr

Verfassungsrechtler: Kopftuchverbot für Schüler ist rechtswidrig
...mehr

ZMD Aktionsplan: Anlässlich der internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16.-29.03.2020 / Musterpredigt, Flyer, Downloads
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009